Wissenschaftliche*r Mitarbeiter*in / Studienkoordinator*in
Swiss Paraplegic Group
Luzern, CH
vor 1 Tg.

Neue Stelle, um weiterzukommen.

Machen Sie Ihren Weg.

Ihr Arbeitgeber

Das Schweizer Paraplegiker-Zentrum (SPZ) stellt als Akutspital sowie Spezial- und Rehabilitationsklinik die umfassende medizinische Versorgung von Patienten mit Querschnittlähmung, Wirbelsäulenleiden und zur Beatmungsentwöhnung sicher.

Mit unserer klinischen Forschung überprüfen und fördern wir kontinuierlich die medizinischen Leistungen im gesamten Behandlungsspektrum.

Wir beschäftigen rund 1350 Mitarbeitende aus 80 Berufen. Als Tochterunternehmen der Schweizer Paraplegiker-Stiftung gestalten wir das einzigartige Leistungsnetzwerk für Querschnittgelähmte wesentlich mit.

Das SPZ in 9 Buchstaben erklärt : QRB-ARL-PFM auf .

Im Bereich Therapien sind mehr als 140 Mitarbeitende beschäftigt, aufgeteilt in Kleingruppen mit Ergo- und Physiotherapeuten*innen für den stationären und ambulanten Bereich.

Der Auftrag besteht in der ganzheitlichen Rehabilitation von querschnittgelähmten Patient*innen.

Seit Anfang 2020 betreibt der Bereich Therapien ein eigenes Forschungsprogramm mit Schwerpunkt Robotik-Therapie für die obere und untere Extremität.

Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir per 1. Januar 2022 oder nach Vereinbarung eine*n Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in / Studienkoordinator*in Forschung Therapien 60-100% (vorerst auf 4 Jahre befristet).

Ihre Verantwortung

  • Koordination und Durchführung von klinischen Studien im Rahmen des Forschungsprogramms Therapien, insbesondere :
  • Studienplanung (Terminorganisation mit Team und Probanden, Raum- und Geräteplanung)
  • Datenerhebung und Datenmanagement
  • Praktische Durchführung von Assessments
  • Mithilfe bei der Erstellung von Ethikanträgen und Korrespondenz mit Behörden
  • Mithilfe bei der Publikation von Forschungsresultaten
  • Mithilfe bei der Vorbereitung von Präsentation zu Forschungsprojekten
  • Bei therapeutischer Grundausbildung (Physio- oder Ergotherapie) ergänzende Mitarbeit in der stationären Rehabilitation.
  • Ihre Persönlichkeit

    Sie verfügen über einen MSc-Abschluss in einem medizinisch-therapeutischen Bereich, resp. Gesundheitswissenschaften oder einen CAS in "Clinical Research".

    Erfahrung im Bereich klinische Forschung und den GCP-Anforderungen sind unerlässlich. Idealerweise verfügen Sie über Praxis im Rehabilitationsbereich.

    Ein therapeutischer Hintergrund (Physio- oder Ergotherapie) wäre wünschenswert. Sehr gute EDV- und Englisch-Kenntnisse werden für diese Aufgabe vorausgesetzt.

    Kenntnisse in Französisch und Italienisch sind von Vorteil. Wir wünschen uns eine selbständige, offene und kommunikative Persönlichkeit mit ausgeprägten organisatorischen Fähigkeiten, Technik-Affinität sowie einer teamorientierten und exakten Arbeitsweise.

    Ihr Arbeitgeber

    Das Schweizer Paraplegiker-Zentrum (SPZ) stellt als Akutspital sowie Spezial- und Rehabilitationsklinik die umfassende medizinische Versorgung von Patienten mit Querschnittlähmung, Wirbelsäulenleiden und zur Beatmungsentwöhnung sicher.

    Mit unserer klinischen Forschung überprüfen und fördern wir kontinuierlich die medizinischen Leistungen im gesamten Behandlungsspektrum.

    Wir beschäftigen rund 1350 Mitarbeitende aus 80 Berufen. Als Tochterunternehmen der Schweizer Paraplegiker-Stiftung gestalten wir das einzigartige Leistungsnetzwerk für Querschnittgelähmte wesentlich mit.

    Das SPZ in 9 Buchstaben erklärt : QRB-ARL-PFM auf .

    Im Bereich Therapien sind mehr als 140 Mitarbeitende beschäftigt, aufgeteilt in Kleingruppen mit Ergo- und Physiotherapeuten*innen für den stationären und ambulanten Bereich.

    Der Auftrag besteht in der ganzheitlichen Rehabilitation von querschnittgelähmten Patient*innen.

    Seit Anfang 2020 betreibt der Bereich Therapien ein eigenes Forschungsprogramm mit Schwerpunkt Robotik-Therapie für die obere und untere Extremität.

    Zur Verstärkung unseres Teams suchen wir per 1. Januar 2022 oder nach Vereinbarung eine*n Wissenschaftliche*n Mitarbeiter*in / Studienkoordinator*in Forschung Therapien 60-100% (vorerst auf 4 Jahre befristet).

    Ihre Verantwortung

  • Koordination und Durchführung von klinischen Studien im Rahmen des Forschungsprogramms Therapien, insbesondere :
  • Studienplanung (Terminorganisation mit Team und Probanden, Raum- und Geräteplanung)
  • Datenerhebung und Datenmanagement
  • Praktische Durchführung von Assessments
  • Mithilfe bei der Erstellung von Ethikanträgen und Korrespondenz mit Behörden
  • Mithilfe bei der Publikation von Forschungsresultaten
  • Mithilfe bei der Vorbereitung von Präsentation zu Forschungsprojekten
  • Bei therapeutischer Grundausbildung (Physio- oder Ergotherapie) ergänzende Mitarbeit in der stationären Rehabilitation.
  • Ihre Persönlichkeit

    Sie verfügen über einen MSc-Abschluss in einem medizinisch-therapeutischen Bereich, resp. Gesundheitswissenschaften oder einen CAS in "Clinical Research".

    Erfahrung im Bereich klinische Forschung und den GCP-Anforderungen sind unerlässlich. Idealerweise verfügen Sie über Praxis im Rehabilitationsbereich.

    Ein therapeutischer Hintergrund (Physio- oder Ergotherapie) wäre wünschenswert. Sehr gute EDV- und Englisch-Kenntnisse werden für diese Aufgabe vorausgesetzt.

    Kenntnisse in Französisch und Italienisch sind von Vorteil. Wir wünschen uns eine selbständige, offene und kommunikative Persönlichkeit mit ausgeprägten organisatorischen Fähigkeiten, Technik-Affinität sowie einer teamorientierten und exakten Arbeitsweise.

    Ihre Vorteile

    Melde diesen Job
    checkmark

    Thank you for reporting this job!

    Your feedback will help us improve the quality of our services.

    Bewerben
    E-Mail
    Klicke auf "Weiter", um unseren Datenschutz-und Nutzungsbestimmungen zuzustimmen . Du kriegst außerdem die besten Jobs als E-Mail-Alert. Los geht's!
    Weiter
    Bewerbungsformular